Über mich

 

Wie ich zur Musik gekommen bin

 

Musik begleitet mich schon seit meiner frühesten Kindheit. Angefangen habe ich mit musikalischer Früherziehung und Blockflötenunterricht (die gute alte Blockflöte, die bestimmt viele Elternteile in den Wahnsinn getrieben hat). In der 2. Klasse habe ich zusammen mit 3 Kumpels mit Akustik-Gitarren-Unterricht begonnen ,wobei die anderen nach und nach aufgehört haben und ich nach 4 Jahren, als der letzte Mohikaner alleine im Kirchenkeller saß und Greensleeves gezupft habe.

Verschiedene musikalische Einflüsse wie die Prinzen, die Ärzte, Green-Day oder die Killerpilze haben nach und nach mein Verlangen nach elektrischer Zerre geweckt. Und so bin ich in der 6.Klasse auf E-Gitarren Unterricht umgestiegen. Parallel dazu bin ich in die Musik-AG meiner Schule eingetreten. Bei der zweiten Probe kam dann plötzlich die die Frage auf: Kann hier jemand singen ? „Ich kanns ja mal versuchen“ habe ich geantwortet. Da nach mehreren Proben alle zufrieden waren, mit dem was ich damals als kleiner Pöks ins Mikro gesungen hatte,war wohl für alle klar, dass ich den Job übernehme. Und so habe ich eine weitere musikalische Leidenschaft für mich entdeckt: Das Singen.

 

Banderfahrung

Nach den ersten Auftritten mit der Musik-AG als Gitarrist und Sänger war ich heiß auf mehr. Zusammen mit dem Drummer aus der Musik-AG und zwei weiteren Klassenkameraden habe ich in der Mittelstufe meine erste Band gegründet und angefangen eigene Songs zu schreiben. Natürlich war das noch nicht der „heißeste Shit in the industry“ , aber jeder fängt mal an. Nach und nach haben wir uns ein kleines Repertoire an eigenen Songs erarbeitet und erste Auftritte vor Familie und Verwandten gespielt. Die Musikrichtung der Mukke die wir gespielt haben lässt sich vermutlich am Besten mit Rock/Pop/Punk beschreiben. Mit 13 hatten wir dann unseren ersten öffentlichen Gig beim „Bergfest“ in Hildesheim. In den Folgejahren haben wir an vielen kleinen und größeren Projekten und Contests in der Region teilgenommen und regelmäßig Gigs gespielt. Darunter „HI-Generation“, „Local Heroes“ , „HörtHört“ , „EmmergenzaConest“ , „SchoolJam“ ,“Hildesheimer Stadtfest“ , als Vorband der „TotenÄrzte“ (Coverband) uvm.

 

„Irrenhaus“ – UnderPower

 

„Montag“ – UnderPower

 

 

 

 

 

Der Weg zur Musikproduktion

Nach dem Abitur haben sich unsere Wege dann getrennt und die Band hat sich aufgelöst. Für mich war das jedoch kein Grund die Gitarre an den Nagel zu hängen. Ganz im Gegenteil. Inspiriert vom Recording und ultimativen Hits wie BohemianRhapsody, Songs von ACDC, BillyTalent, den FooFighters oder RedHotChilliPeppers war ich heiß darauf, zu lernen wie die Produktion von solchen Songs tatsächlich funktioniert. Mit der Zeit habe ich mir das Bass- und Piano spielen selbst beigebracht und viel mit Mikrofonen, Homerecording und Audiosoftware experimentiert. Nach dem Abi habe ich über einen einjähringen Fernkurs bei Audiocation viele Grundlagen über Tontechnik, Audioengineering und Musikproduktion gelernt.

 

 

Ich habe mich immer mehr in die Materie vertieft, mir die Zeit genommen Musik zu machen und verschiedene Recording und Mixing-Techniken ausprobiert. Ich war und bin immer noch begeistert von den vielen Möglichkeiten im Bereich der Musikproduktion, die durch die heutige Technik möglich sind. Da ist Raum für jeden Musiker oder Künstler sich kreativ zu entfalten.

 

Über einen glücklichen Zufall habe ich 2017 Paul Marx kennengelernt, der selbstständig als Musikproduzent in Leipzig arbeitet. Paul war und ist immer noch eine Art Mentor für mich. Wir haben gemeinsam schon einige Projekte rund um die Musik gestaltet. Paul ist ein toller Produzent mit viel Hingabe, Talent und Verständnis rund um das Thema Musikproduktion. Wir kommen sehr gut zusammen aus und ergänzen uns zu einem kreativen Duo. Ich bin unter anderem oft auf seinem Youtube-Kanal  zu sehen, auf dem wir unsere gemeinsamen Projekte publizieren.

Seit einiger Zeit bin ich auch als Creator und Autor auf der Seite MeinHomestudio.de aktiv. Dort verfasse ich regelmäßig Artikel und Videos rund ums Thema Musikproduktion und das kreative Schaffen im Homestudio.

 

 

 

 

 

 

 

 

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?